Skip to main content

••• das Neuenheerser Freibad öffnet seine Pforten am Pfingstsamstag den 08.06.2019 um 13 Uhr! •••

„Frühlingserwachen“ im Egge-Freibad Neuenheerse

Christian Schwarze blickte als 1. Vorsitzender im Rahmen der Mitgliederversammlung des Freibades Neuenheerse am 22.03.2019 hoch zufrieden auf die Badesaison 2018 zurück. „Für das vergangene Jahr lassen sich nur Superlative finden wie beständiges, dauerhaftes Badewetter, Spitzentemperaturen und Rekordbesucherzahlen. Das Freibad wurde für viele Familien zum 2. Wohnzimmer.“ Auf das Wetter hat zwar niemand Einfluss, aber der Förderverein versucht in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Driburg die Rahmenbedingungen des Bades immer wieder zu optimieren.

Christian Schwarze stellte in der Versammlung die Ziele und Vorhaben für die kommende Saison vor. „Der Förderverein hat sich auch in diesem Jahr wieder einiges auf die Fahne geschrieben. Kaum dass der Frühling erwacht, sind bereits viele fleißige Helfer im Einsatz und setzen zusammen mit dem Vorstand des Fördervereins die diesjährigen Bauvorhaben um. Zu unseren persönlichen Maßnahmen-Highlights in dieser Saison zählt unser geplanter Wasserspielplatz, der vor allem den kleinen Badegästen ganz viel Spaß ermöglichen soll. Die entsprechenden Vorkehrungen wie Bagger- und Pflasterarbeiten sind schon im vollen Gange. Hier werden die Kleinen die Möglichkeit haben, Wasser in ein Auffangbecken zu pumpen und durch diverse Stau- und Kurbelvorrichtungen das Wasser beliebig fließen zu lassen. Die Spielgeräte sind aus witterungsbeständigem Material. Ein Sonnensegel wird für die nötige Beschattung beim Spielen sorgen.

Aber auch die Sanitäranlagen erhalten ein Facelifting und zählen mit zu den wichtigsten Baumaßnahmen in diesem Jahr. Die Damentoiletten wurden von 3 Kabinen auf 2 große und damit geräumigere reduziert und neu gefliest. Die Duschen sowohl der Damen als auch der Herren haben eine weitere Duschvorrichtung erhalten.“ Michael Weiß, der die Bauvorhaben federführend begleitet hat, und der gesamte Vorstand bedanken sich ganz herzlich bei allen Helfern für die bereits geleisteten Stunden. Ohne deren Einsatz wären diese Bauvorhaben mit einem doch enormen Arbeitsaufwand so nicht umsetzbar gewesen. Es ist toll zu sehen, wieviel Unterstützung aus dem Dorf dem Freibad zu Gute kommt.

Das optische Gesamtbild wird durch neue Liegen und durch eine erweiterte Pflasterfläche am Kinderbecken für weitere Sitzplatzmöglichkeiten abgerundet.

„Während der Saison warten auf die Kleinen wieder viele kleine Überraschungen beim Sammeln der Bonuspunkte. Roswitha Stork-Schlender wird den nicht nur bei den Frauen sondern auch bei den Männern so beliebten Aquajogging-Kurs anbieten“, so Anja Pape.

Der Vorstand freut sich auf die Badesaison 2019 und auf viele Badegäste von nah und fern.

EGGi – Überraschung für die Neuenheerser Kinder

Katholischer Kindergarten St. Josef Neuenheerse
Katholischer Kindergarten St. Josef Neuenheerse

In der letzten Mai-Woche besuchte der Vorstand des Fördervereins Freibad Neuenheerse die Grundschule und den Kindergarten in Neuenheerse. Im Gepäck hatte der Vorstand wieder für jedes Kind das EGGi-Starterkit. Das EGGi-Starterkit, das schon zur Tradition für die Neuenheerser Kinder geworden ist, beinhaltet in diesem Jahr neben dem Bonusheft mit einem Sammelpunkt ein EGGi-Duschgel. Der Vorstand blickte in glückliche Kinderaugen, die den Start der Badesaison kaum noch abwarten können. Ab dem 19. Mai hat das Eggefreibad die Tore wieder für seine kleinen und großen Gäste geöffnet.

Ein weiteres Mitglied für den Förderverein Grundschule Neuenheerse

v.l.: Michael Weiß, Bernfried Jakobi, Anja Pape, Andreas Flintrop
v.l.: Michael Weiß, Bernfried Jakobi, Anja Pape, Andreas Flintrop

Der Förderverein Freibad Neuenheerse hat am letzten Wochenende seine Unterstützung durch die Unterzeichnung  des Mitgliederantrags dem Förderverein für die geplante Gründung der privaten Grundschule St. Walburga in Neuenheerse zugesagt. Damit signalisiert ein weiterer Neuenheerser Verein seine Verbundenheit.  „Um einen Ort attraktiv zu gestalten, ist es wichtig, ihn lebendig zu halten“ so Michael Weiß (2. Vorsitzender).